weather-image
21°

Sicherheitslücke in Microsofts Internet Explorer geschlossen

Berlin (dpa) - Microsoft hat die gefährliche Sicherheitslücke in seinem Browser Internet Explorer geschlossen. Der Windows-Konzern veröffentlichte am Abend ein umfangreiches Software-Update. Die Nutzer müssen entweder die automatische Update-Funktion aktiviert haben oder sich die Aktualisierung bei Microsoft herunterladen. Nur sehr wenige Anwender seien Ziel eines Angriffs über die Schwachstelle geworden, so das Unternehmen. Die Sicherheitslücke war am vergangenen Wochenende bekanntgeworden.

Anzeige