weather-image

SEK-Beamte erschießen Polizisten nach elfstündigem Nervenkrieg

0.0
0.0

Asbach-Bäumenheim (dpa) - Ein Spezialeinsatzkommando hat in Nordschwaben einen Polizisten erschossen, der sich rund elf Stunden lang in seinem Wohnhaus verschanzt hatte. Die SEK-Beamten hatten am Abend das Haus gestürmt. Dabei soll der 46 Jahre alte Beamte nach Polizeiangaben einen Diensthund angeschossen und auf die Kollegen gezielt haben, daraufhin feuerten die Spezialkräfte zurück. Nach Angaben von Zeugen fielen mindestens zehn Schüsse. Der 46-Jährige hatte am Vormittag auf seinem Privatgrundstück in Asbach-Bäumenheim mehrfach geschossen und sich dann verschanzt.

Anzeige