weather-image

Sechseinhalb Jahre Haft für Missbrauch auf Schultoilette

Berlin (dpa) - Der Vergewaltiger eines achtjährigen Mädchens muss für sechseinhalb Jahre ins Gefängnis. Nach dem brutalen Übergriff in einer Berliner Schultoilette sprach das Landgericht der Hauptstadt den 30-Jährigen wegen besonders schwerer Vergewaltigung, schweren sexuellen Kindesmissbrauchs und Körperverletzung schuldig. Laut Urteil war es eine spontane Tat des betrunkenen und unter Drogen stehenden Mannes. Er hatte das Mädchen Anfang März auf die Toilette einer Grundschule gezerrt, hinter verriegelter Kabinentür mit einem Messer bedroht und sie zum Oralverkehr gezwungen.

Anzeige