weather-image
12°

Schwerer Smog in China - Krankenhäuser voll

0.0
0.0

Peking (dpa) - Schwerer Smog belastet rund 15 Prozent Chinas - betroffen sind vor allem der Norden und Osten des Landes. In Peking gilt die zweithöchste Alarmstufe «Orange» den vierten Tag in Folge. Die Schadstoffbelastung ist auf einem «gefährlich» hohen Niveau. Das Gesundheitsamt ruft ältere Menschen und Kinder auf, daheimzubleiben. Die 20 Millionen Pekinger sollten sich am besten mit Atemmasken schützen. Die Zahl der Patienten mit Atemwegs- und Augenproblemen steigt rasant. Die Krankenhäuser sind voll.

Anzeige