weather-image
27°

Schweigeminute in Japan für Opfer der Natur- und Atomkatastrophe

Tokio (dpa) - Japan hat mit einer Gedenkminute der Opfer der Erdbeben-, Tsunami- und Atomkatastrophe von vor zwei Jahren gedacht. Um 14.46 Uhr Ortszeit, dem Zeitpunkt, als am 11. März 2011 ein Erdbeben der Stärke 9,0 Japan heimsuchte, legten die Menschen eine Schweigeminute für die fast 19 000 Todesopfer ein. Bei einer zentralen Gedenkzeremonie in Tokio gedachten auch Kaiser Akihito und seine Gemahlin Kaiserin Michiko zusammen mit Angehörigen der Opfer der schlimmsten Katastrophe in Japan seit dem Zweiten Weltkrieg. Immer noch leben rund 315 000 Menschen fern ihrer früheren Häuser.

Anzeige