weather-image
13°

Schumacher-Fans erleichtert: Rekordweltmeister nicht mehr im Koma

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Michael Schumacher liegt fünfeinhalb Monate nach seinem folgenschweren Ski-Unfall nicht mehr im Koma und hat die Uni-Klinik in Grenoble verlassen. Dem Formel-1-Rekordweltmeister stehe aber noch immer eine «lange Phase der Rehabilitation» bevor, teilte seine Managerin Sabine Kehm mit. Über den genauen Zustand Schumachers machte sie keine Angaben. Mit der knappen Nachricht löste Kehm eine Welle der Erleichterung aus. Frühere Kollegen wie Fernando Alonso, Kumpel Lukas Podolski und Daimler-Chef Dieter Zetsche schickten aufmunternde Botschaften an den Patienten.

Anzeige