weather-image
18°

Schröder erfreut über Freilassung der OSZE-Beobachter

Berlin (dpa) - Ex-Kanzler Gerhard Schröder hat sich erfreut über die Freilassung der OSZE-Militärbeobachter in Slawjansk geäußert: Dies sei ein wichtiger Schritt zur Deeskalation, die nach den schrecklichen Ereignissen in Odessa dringender denn je sei, sagte Schröder der Nachrichtenagentur dpa. Schröders Büro bestätigte, dass er mit dem russischen Präsidenten Putin bei ihrem umstrittenen Treffen vergangene Woche über die Lage der Beobachter gesprochen habe. In Odessa waren bei Kämpfen mindestens 46 Menschen gestorben.

Anzeige