weather-image

Schreiber-Prozess geht in eine neue Runde

0.0
0.0

Augsburg (dpa) - Unter großem Medienandrang ist das Justizverfahren um den früheren Waffenlobbyisten Karlheinz Schreiber in Augsburg in die nächste Runde gegangen. Der Prozess wurde mit Spannung erwartet - auch weil unklar ist, ob die Schlüsselfigur der CDU-Spendenaffäre brisante politische Geheimnisse enthüllen wird. Schreiber war 2010 wegen Steuerhinterziehung zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Sowohl der 78-Jährige Schreiber als auch die Staatsanwaltschaft legten gegen das Urteil Revision ein.

Anzeige

- Anzeige -