weather-image
24°

Schäuble Richtung Athen: Lassen uns nicht erpressen

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat die neue griechische Regierung vor Erpressungsversuchen im Ringen um Erleichterungen beim Schuldenabbau gewarnt. Regeln müssten eingehalten werden. Vertrauen und Verlässlichkeit seien die Grundlage für weitergehende Solidarität, die alle in Europa benötigten. Er forderte Athen erneut auf, Absprachen mit den internationalen Geldgebern einzuhalten. Vor einem ersten Treffen von Finanzminister Gianis Varoufakis mit Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem hatte Athen signalisiert, dass der harte Sparkurs beendet werden soll.

Anzeige