weather-image
27°

Saudischer König will YouTube wegen Mohammed-Video sperren


Riad (dpa) - König Abdullah von Saudi-Arabien will wegen des Mohammed-Schmähvideos den Zugang zu YouTube sperren. Obwohl die Mehrheit der Saudis den Zugang zu dem beleidigenden Film im Netz gerne blockiert sehen würde, stieß seine Drohung nicht nur auf Zustimmung. Denn die Saudis, die in ihrem Land weder Kinos noch Konzertsäle haben, gehören weltweit zu den eifrigsten Nutzern von YouTube. Die Regierung forderte die Betreiber von Google auf, keine Links zu dem Video auf YouTube mehr anzubieten. Sollte Google diesem Wunsch nicht entsprechen, werde der Zugang zu YouTube blockiert.

Anzeige