weather-image
24°

Sanktions-Umsetzung hängt von weiterer Entwicklung ab =


Brüssel (dpa) - Die EU-Außenminister haben angesichts der Gewalt in der Ukraine am Donnerstag Sanktionen beschlossen, die sich besonders gegen die Regierung des Landes richten. Nach Angaben von Diplomaten werden ab sofort Einreisverbote und Kontensperrungen vorbereitet. Sie sollen gegen die Verantwortlichen für die Gewalt verhängt werden. Allerdings heißt es in dem Beschluss, das «Ausmaß der Anwendung» der Sanktionen werde von der weiteren Entwicklung in der Ukraine abhängen. Die Minister einigten sich nicht auf ein Waffenembargo.

Anzeige