Säugling tot - Vater unter Mordverdacht

0.0
0.0

Wetzlar (dpa) - Weil er seinen vier Wochen alten Sohn umgebracht haben soll, sitzt ein Vater aus Hessen unter Mordverdacht in Untersuchungshaft. Der 22-Jährige soll dem Säugling einen tödlichen Faustschlag versetzt haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft berichteten. Tatort war demnach eine Wohnung in Solms. Der Vater habe in einer ersten Vernehmung angegeben, dass er das schreiende Baby nur habe ruhig stellen wollen. Schließlich habe er einen Schlag auf die Brust des Kindes eingeräumt. Gegen die Mutter werde nicht ermittelt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Wetzlar.

Anzeige

- Anzeige -