weather-image
25°

«Sabah» plant Verfassungsbeschwerde wegen Platzvergabe

0.0
0.0

München (dpa) - Im Streit um die Vergabe der Presseplätze beim NSU-Prozess will die türkische Zeitung «Sabah» Verfassungsbeschwerde einreichen. Gerichtsverfahren müssten öffentlich sein, auch für türkischstämmige Menschen in Deutschland. Das sagte der stellvertretende «Sabah»-Chefredakteur Ismail Erel der Nachrichtenagentur dpa. Auch die türkische Tageszeitung «Hürriyet» prüft rechtliche Schritte. Kein türkisches Medium hat einen festen Platz für den am 17. April startenden Prozess zugesagt bekommen.

Anzeige