weather-image
12°

Russisches Fernsehen zeigte Panne bei Olympia-Eröffnung nicht

0.0
0.0

Sotschi (dpa) - Nach einer Panne bei der Eröffnungsshow der Olympischen Winterspiele hat das russische Staatsfernsehen eine Manipulation der Live-Übertragung eingeräumt. Die Fernsehzuschauer in Russland sahen anders als die Menschen im Fischt-Stadion nicht, wie eine stilisierte Schneeflocke geschlossen blieb und sich nicht zum fünften olympischen Ring öffnete. Der Fernsehchef räumte danach ein, dass für die TV-Zuschauer ein Probenbild montiert worden sei, als der Ring sich nicht öffnete. Ziel sei es gewesen, den Menschen eine perfekte Show zu zeigen. Zuschauer im Ausland sahen die Panne.

Anzeige