weather-image
27°

Russische Bergsteiger sterben in Everest-Region

0.0
0.0

Kathmandu (dpa) - Zwei russische Bergsteiger sind in der Mount-Everest-Region an Höhenkrankheit gestorben. Die beiden hätten zusammen mit sieben anderen Bergsteigern den 6812 Meter hohen Mount Amadablam in Nepal besteigen wollen, sagte ein lokaler Polizeibeamter. Der 47-Jährige sei am Dienstagabend gestorben, sein 63 Jahre alter Freund gestern Morgen. Ein slowakischer Tourist wird weiter vermisst. Er hatte sich vor anderthalb Wochen in der Everest-Region alleine auf den Weg gemacht.

Anzeige