weather-image
22°

Russen werben für Präsidentenwahl am Tag der Krim-Annexion

Moskau (dpa) - Die Präsidentenwahl in Russland könnte 2018 am Tag der Krim-Annexion stattfinden. Russische Politiker warben heute in Moskau für eine Verschiebung der Wahl um eine Woche auf den 18. März 2018. Parlamentspräsident Wjatscheslaw Wolodin bezeichnete den Vorschlag als gute Idee. Kremlsprecher Dmitri Peskow sagte, er habe noch keine Meinung zu diesem Vorschlag. Russland hatte sich die ukrainische Halbinsel Krim 2014 einverleibt. Der Westen - auch Deutschland - sieht darin einen Völkerrechtsbruch.

Anzeige