weather-image

Rösler: Euro-Austritt Griechenlands hat Schrecken verloren

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hält einen Austritt Griechenlands aus der Euro-Zone nicht mehr für unwahrscheinlich. Für ihn habe ein Austritt Griechenlands längst seien Schrecken verloren», sagte Rösler im ARD-Sommerinterview. Zunächst sei aber im Herbst der Bericht der «Troika» von Europäischer Zentralbank, EU-Kommission und Internationalem Währungsfonds abzuwarten. Allerdings sei er mehr als skeptisch, dass Athen die Auflagen erfüllen könne, sagte Rösler.

Anzeige