weather-image
23°

Riesenfeuer frisst sich in Kaliforniens Yosemite-Park


San Francisco (dpa) - Trotz Großeinsatzes kommt die Feuerwehr im Kampf gegen den gewaltigen Brand in der kalifornischen Sierra Nevada kaum voran. Das Feuer in der Gebirgsregion hatte am Freitag auf den berühmten Yosemite-Nationalpark übergegriffen und vorübergehend die Strom- und Wasserversorgung der gut 300 Kilometer entfernten Stadt San Francisco bedroht. So sehr spitzte sich die Lage zu, dass Kaliforniens Gouverneur Jerry Brown am Freitag vorsichtshalber sogar den Notstand für die Metropole ausrief. Der Brand ist bislang erst zu sieben Prozent unter Kontrolle, wie CNN berichtet.

Anzeige