weather-image
23°

Richter in Hawaii blockiert Trumps jüngste Einreisebestimmungen

Honolulu (dpa) - Ein Gericht in Hawaii hat die jüngsten Einreisebeschränkungen von US-Präsident Donald Trump für Menschen aus acht Staaten vorübergehend außer Kraft gesetzt. Trumps Maßnahme fehle es an ausreichenden Erkenntnissen dazu, dass die Einreise der Betroffenen den Interessen der Vereinigten Staaten schade, heißt es in dem Eilantrag von Richter Derrick Watson. Die Anordnung des Präsidenten diskriminiere die Menschen aufgrund ihrer Nationalität. Das Weiße Haus kritisierte die Entscheidung scharf. Sie untergrabe Trumps Bemühungen, das amerikanische Volk zu schützen.

Anzeige