weather-image
22°

Rekordregen bringt sechs Menschen in Buenos Aires den Tod


Buenos Aires (dpa) - Mindestens sechs Menschen sind bei einem Rekordregen in Buenos Aires ums Leben gekommen. In knapp zwei Stunden seien am frühen Dienstag 110 Millimeter Regen gefallen, teilte die Wetterwarte der argentinischen Hauptstadt mit. Bürgermeister Mauricio Macri, der eine Reise in Brasilien unterbrach, erklärte, dass es der zweitgrößte Niederschlag an einem Tag seit 1906 gewesen sei. Einheiten der Grenzschutzpolizei installierten Feldküchen. In einigen Stadtteilen fiel der Strom aus.

Anzeige