weather-image

Regierungssprecher zum Papst: »Das wäre eine bewegende Meldung«

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat sich in einer ersten Reaktion zurückhaltend zur Ankündigung von Papst Benedikt XVI. geäußert, sein Pontifikat am 28. Februar abzugeben. Regierungssprecher Steffen Seibert, den die Meldung während der Bundespressekonferenz erreichte, bat um Zeit für eigene Recherchen. Er sagte aber: »Das wäre eine bewegende Meldung.« Der Papst hatte seine Entscheidung kurz zuvor überraschend während eines öffentlichen Konsistoriums in Rom in lateinischer Sprache mitgeteilt.

Anzeige

- Anzeige -