weather-image
25°

Regierungsbildung in Ägypten stockt

Kairo (dpa) - Ägypten sucht nach dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi einen politischen Neuanfang - die Bildung einer Übergangsregierung zieht sich aber in die Länge. Religiöse Kräfte in der Anti-Mursi-Allianz blockierten die Bestellung von Friedensnobelpreisträger Mohammed ElBaradei zum Ministerpräsidenten. Bei Ausschreitungen nach Massenprotesten gegen Mursis Absetzung kamen am Wochenende nach Angaben des staatlichen Ambulanzdienstes mindestens 36 Menschen ums Leben, davon 16 durch Schüsse.


Kairo (dpa) - Ägypten sucht nach dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi einen politischen Neuanfang - die Bildung einer Übergangsregierung zieht sich aber in die Länge. Religiöse Kräfte in der Anti-Mursi-Allianz blockierten die Bestellung von Friedensnobelpreisträger Mohammed ElBaradei zum Ministerpräsidenten.
Bei Ausschreitungen nach Massenprotesten gegen Mursis Absetzung kamen am Wochenende nach Angaben des staatlichen Ambulanzdienstes mindestens 36 Menschen ums Leben, davon 16 durch Schüsse.

Anzeige