weather-image

Regierung will Vorführung des Anti-Islam-Videos verhindern

Berlin (dpa) - Das islamfeindliche Video aus den USA bereitet jetzt auch der deutschen Regierung Sorgen. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich will verhindern, dass der Film in Deutschland gezeigt wird. Auch Kanzlerin Angela Merkel rät, ein ein Verbot zu prüfen. Sie könne sich vorstellen, dass es gute Gründe gebe, eine Vorführung des Films zu verbieten, so Merkel. Die entscheidende Frage sei, ob durch eine öffentliche Aufführung die Sicherheit gefährdet werde. Die Prüfung sei aber noch nicht abgeschlossen.

Anzeige