weather-image
25°

Regierung will Stromengpass per Gesetz verhindern


Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will unrentabel gewordene Kraftwerke zum Weiterbetrieb zwingen, um Stromausfälle im Winter zu vermeiden. Ein Gesetzentwurf sieht vor, dass Betreiber die Stilllegung von Kraftwerken künftig zwölf Monate vorher mitteilen müssen und sie notfalls auch verboten werden kann. Der Entwurf liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Zunächst hatte die «Frankfurter Rundschau» darüber berichtet. Entstehende Mehrkosten sollen auf den Strompreis aufgeschlagen werden. Die Energiebranche warnte vor solchen staatlichen Zwangsmaßnahmen.

Anzeige