weather-image
18°

Regierung startet Hilfsaktion für syrische Schwerverletzte

0.0
0.0

München (dpa) - Die Bundesregierung hat nach einem Zeitungsbericht eine Hilfsaktion für Schwerverletzte des syrischen Bürgerkriegs gestartet. Mit einem speziell ausgestatteten Airbus der Bundeswehr werden heute 36 Schwerstverletzte nach Deutschland gebracht, schreibt die «Süddeutsche Zeitung». Die Syrer waren bisher in Jordanien versorgt worden. Sie sollen nun in den Bundeswehr-Krankenhäusern in Berlin, Hamburg, Ulm und Westerstede behandelt werden.

Anzeige