weather-image
-1°

Regierung beschließt härtere Strafen für Kinderpornografie

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Der Besitz von Kinderpornografie soll künftig härter bestraft werden. Die Höchststrafe wird von zwei auf drei Jahre angehoben. Das Kabinett billigte einen Gesetzentwurf von Justizminister Heiko Maas. Darin wird der Begriff Kinderpornografie klarer gefasst, so dass er nun sogenannte »Posingbilder« einschließt. Die Deutsche Kinderhilfe sowie die Gewerkschaft der Polizei begrüßten den Entwurf grundsätzlich, Juristen und Grüne kritisierten einige Änderungen als unverhältnismäßig.

Anzeige

- Anzeige -