weather-image
-2°

Reges Interesse an Stuttgarter OB-Wahl

Stuttgart (dpa) - Die entscheidende Runde der Stuttgarter Oberbürgermeisterwahl hat mehr Bürger an die Urnen gelockt als der erste Wahlgang. Bis eine Stunde vor Abstimmungsende lag die Beteiligung - inklusive Briefwahl - bei 45,7 Prozent. Zwei Wochen zuvor hatten zum gleichen Zeitpunkt 44,8 Prozent ihr Kreuzchen gemacht. Als Favorit nach dem ersten Wahlgang ging der Grünen-Politiker Fritz Kuhn ins Rennen. Er lag bei der ersten Runde mit 36,5 Prozent zwei Prozentpunkte vor dem parteilosen Geschäftsmann Sebastian Turner. Die CDU hatte ihn nominiert.

Anzeige