weather-image

Rechtsliberale in Niederlanden liegen deutlich vorne

0.0
0.0

Amsterdam (dpa) - Die rechtsliberale Regierungspartei VVD hat nach der ersten Hochrechnung die vorgezogenen Parlamentswahlen in den Niederlanden gewonnen. Die Partei von Ministerpräsident Mark Rutte erreichte 41 der 150 Mandate im Parlament. Nach der Hochrechnung von Mitternacht lagen die Sozialdemokraten auf Platz zwei. Die Partei mit Spitzenkandidat Diederik Samsom gewann neun Sitze dazu und kam auf 39 Mandate. Den euroskeptischen Parteien erteilten die Wähler eine Absage. Überraschend hohe Verluste von neun Sitzen verbuchte der Rechtspopulist Geert Wilders.

Anzeige

- Anzeige -