weather-image

Ramsauer warnt vor EU-Regeln für Fahrtenschreiber

Luxemburg (dpa) - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer warnt vor bürokratischen Lasten durch EU-Vorgaben für Fahrtenschreiber. Handwerker, deren Haupttätigkeit nicht der Transport von Personen oder Gütern ist, dürften keinen Fahrtenschreiber vergeschrieben bekommen, sagte er beim Treffen der EU-Verkehrsminister. Raumsauer wehrt sich gegen den Vorschlag der EU-Kommission, ältere Pkw jährlich zum TÜV zu schicken. Das sei ein typisches Beispiel einer Überregulierung. Aus Sicht der EU-Kommission könnten häufigere Kontrollen den Straßenverkehr sicherer machen.

Anzeige