weather-image

Rajoy bestreitet schwarze Kassen - Opposition fordert Rücktritt

0.0
0.0

Madrid (dpa) - Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy hat die Existenz schwarzer Kassen in seiner konservativen Volkspartei bestritten. In der Volkspartei habe es keine doppelte Buchführung gegeben, versicherte Rajoy auf einer Sondersitzung des spanischen Parlaments zur Spendenaffäre. Ungeachtet der Unschuldsbeteuerung forderte die Opposition den Rücktritt Rajoys. Die PP soll sich nach Aussagen ihres früheren Schatzmeisters mehr als 20 Jahre lang illegal finanziert und die Gehälter von Parteiführern mit Schwarzgeld aufgebessert haben. Auch Rajoy soll solche Zahlungen erhalten haben.

Anzeige

- Anzeige -