weather-image
-2°

Radsport-Weltverband verkündet Doping-Entscheidung gegen Armstrong

Genf (dpa) - Der Radsport-Weltverband UCI gibt heute in Genf seine Entscheidung in der Dopingaffäre um Lance Armstrong bekannt. Dem amerikanischen Ex-Profi, dem jahrelanges, systematisches Doping vorgeworfen wird, droht die nachträgliche Aberkennung aller seiner sieben Gesamtsiege bei der Tour de France. Aufgrund der Beweislage der US-Anti-Doping-Agentur USADA gilt eine Entscheidung gegen Armstrong als sehr wahrscheinlich. Der Texaner hat Doping stets bestritten - ein mehr als 1000 Seiten starker Bericht der USADA inklusive etlicher Zeugenaussagen legen das Gegenteil nahe.

Anzeige