weather-image
26°

Radikale Regierungsgegner: Bereits 60 Tote in Kiew


Kiew (dpa) - Nach Angaben radikaler Regierungsgegner sind bei den schweren Zusammenstößen in Kiew heute mindestens 60 Menschen getötet worden. Die Demonstranten seien gezielt erschossen worden, sagte der Abgeordnete Swjatoslaw Chanenko von der rechtspopulistischen Partei Swoboda in einer Mitteilung. Die meisten Opfer gebe es auf der Institutsstraße zum Regierungsviertel. Demonstranten und Regierung geben sich gegenseitig die Schuld für das Blutbad.

Anzeige