weather-image
25°

Prozess um zerstückelte Leiche - Angeklagter schweigt

0.0
0.0

Leipzig (dpa) - Ein mutmaßliche Mörder steht seit heute vor dem Landgericht Leipzig, schweigt aber. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 23-Jährigen vor, seinen gleichaltrigen Bekannten vor einem Jahr getötet zu haben. Er soll sein Opfer vergewaltigt und mit mehr als 20 Messerstichen getötet haben. Laut Anklage zerstückelte er danach die Leiche, packte die Teile in Müllsäcke und warf sie ins Leipziger Elsterflutbecken. Sein Mandant werde sich »zurzeit nicht äußern«, sagte sein Anwalt. Die Verhandlung wurde vertagt.

Anzeige