weather-image
-3°

Prozess um Mord mit Horrormaske eröffnet

0.0
0.0

Bielefeld (dpa) - Aus reiner Mordlust soll ein 19-Jähriger seine 82 Jahre alte Vermieterin erstochen haben. Der junge Mann habe dabei eine Horrormaske getragen, sagte Staatsanwalt Veit Walter zum Prozessauftakt vor dem Bielefelder Landgericht. Mehr als 40 Mal habe er am Abend des 29. März auf die Frau eingestochen. Sie verblutete. In der Wohnung des Mannes wurden später die Maske und ein Messer mit Blutspuren des Opfers gefunden. Der Angeklagte bestreitet die Tat und will dazu in einer Woche eine Erklärung abgeben.

Anzeige

- Anzeige -