weather-image
18°

Protest gegen Sparkurs in Griechenland - Molotowcocktails fliegen

0.0
0.0

Athen (dpa) - In Athen ist es am Rande einer friedlichen Demonstration Zehntausender erneut zu schweren Ausschreitungen gekommen. Rund 500 zum Teil vermummte Demonstranten schleuderten Brandflaschen auf die Polizei. Die Beamten setzten Tränengas und Blendgranaten ein, um die Randalierer auseinanderzutreiben. Ein 66-Jähriger, der nicht an den Ausschreitungen beteiligt war, starb nach einem Herzinfarkt. In Athen und anderen Städten gingen zehntausende Menschen auf die Straßen, um gegen das neue Sparpaket von 13,5 Milliarden Euro zu demonstrieren.

Anzeige