weather-image
25°

Prognose: Rechtsliberale in Niederlanden mit hauchdünnem Vorsprung


Amsterdam (dpa) - Kopf-an-Kopf-Rennen in den Niederlanden: Die rechtsliberale Regierungspartei wird nach den Prognosen knapp stärkste politische Kraft vor den Sozialdemokraten. Nach ersten Prognosen gewann die rechtsliberale Partei VVD von Ministerpräsident Mark Rutte 41 der 150 Mandate der Zweiten Kammer des Parlamentes. Die Sozialdemokraten mit ihrem Spitzenkandidaten Diederik Samsom kamen danach auf 40. Den euroskeptischen Parteien erteilten die Wähler eine Absage. Überraschend hohe Verluste verbuchte der Rechtspopulist Geert Wilders. Die Sozialistische Partei blieb stabil mit 15 Mandaten.

Anzeige