weather-image
14°

Privater Raumfrachter »Cygnus« zur ISS gestartet

0.0
0.0

Washington (dpa) - Der private Raumfrachter »Cygnus« ist erfolgreich zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Der Frachter sei von einem Weltraumbahnhof im US-Bundesstaat Virginia aufgebrochen, teilte die US-Raumfahrtagentur Nasa per Kurznachrichtendienst Twitter mit. Beladen mit rund 1500 Kilogramm Nachschub und wissenschaftlichen Experimenten sollte »Cygnus« drei Tage später an der ISS ankommen. Wegen schlechten Wetters war der ursprünglich für Freitag geplante Start zuvor zweimal verschoben worden.

Anzeige