weather-image
18°

Preis-Erhöhung bei Viagra: US-Präsident Trump ist sauer und "wird reagieren"

0.0
0.0
Trump ist sauer: Viagra-Preise erhöht
Bildtext einblenden
Nach Preiserhöhungen eines Viagra-Herstellers ist US-Präsident Donals Trump sauer und kündigt an: "Wir werden reagieren". Wie die Konsequenzen aussehen werden, ließ er offen. Foto: Uli Deck/dpa

Ein Medikamenten-Hersteller in den USA hat seine Preise für Viagra und rund 40 weitere Arzneien angehoben. US-Präsident Donald Trump ist wütend und kündigt auf Twitter bereits Konsequenzen an.


Die Preise für Arzneimittel in den USA sollen geringer werden – das versprach Donald Trump in seinem Wahlkampf. Bisher ist diese Ankündigung noch nicht umgesetzt worden. Im Gegenteil: Der Hersteller "Pfizer" erhöhte jüngst seine Preise für rund 40 Medikamente, unter anderem auch Viagra.

Anzeige

Sehr zum Missfallen von Präsident Trump: Der lässt sich auf Twitter bereits über die ganze Pharma-Branche aus und kündigt schimpfend erste Konsequenzen an.

"Pfizer und andere sollten sich dafür schämen, dass sie Medikamentenpreise grundlos erhöht haben", beginnt Trump seinen Tweet. "Sie schlagen damit nur Profit aus armen Menschen und denen, die sich nicht wehren können und feilschen gleichzeitig um Schnäppchen-Preise in europäischen Ländern." Dagegen will er jetzt etwas unternehmen: "We will respond" – wir werden reagieren, so Trump.

Der Pharma-Konzern Pfizer lies gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters bereits verlauten, dass nur bei etwa 10 Prozent der Arzneimittel im Sortiment des Herstellers die Preise angehoben wurden. Die Preise des restlichen Angebots hätten sich nicht verändert, so die Angaben.

Mehr Nachrichten
Einstellungen