weather-image

Portugal ruft nach Waldbränden dreitägige Staatstrauer aus

0.0
0.0

Lissabon (dpa) - In Portugal hat eine dreitägige Staatstrauer für die Opfer der Waldbrände begonnen. Der portugiesische Regierungschef António Luís Santos da Costa bekundete den betroffenen Familien seine Anteilnahme, berichtet die Zeitung »Diário de Notícias«. Nach jüngsten offiziellen Angaben starben mindestens 36 Menschen. Der staatliche Wetterdienst teilte mit, dass sich die Waldbrandgefahr auf der iberischen Halbinsel infolge einer Regenfront und sinkender Temperaturen verringern wird. In der nordwestspanischen Provinz Galicien verloren vier Menschen bei Waldbränden ihr Leben.

Anzeige