weather-image
13°

Popow, Eskau, Schulte und Basketballerinnen triumphieren

0.0
0.0

London (dpa) - Heinrich Popow hat starke Nerven: Trotz der Vorwürfe des «Techno-Dopings» gegen ihn ließ der Leverkusener Sprinter der Konkurrenz über 100 Meter keine Chance und heimste Gold bei den Paralympics in London ein. Das 18. Gold sicherten die Basketball-Frauen. Erstmals seit 28 Jahren gelang dem Rollstuhl-Team der Coup - die deutschen Anhänger waren aus dem Häuschen. Großen Gold-Jubel gab es auch an der Radstrecke beim Triumph von Andrea Eskau und im Schwimmstadion um Daniela Schulte.

Anzeige