weather-image
-3°

Polizei in Kuwait geht gewaltsam gegen Demonstranten vor

0.0
0.0

Kairo (dpa) - Die Polizei ist am Abend im Golfstaat Kuwait gewaltsam gegen Zehntausende vorgegangen. Sie hatten gegen eine Wahlrechtsänderung protestierten. Das Innenministerium erklärte, die Protestierenden hätten die Ordnungskräfte mit Steinen beworfen. Die Polizei habe Gummigeschosse und Tränengas eingesetzt, hieß es im arabischen Nachrichtensender Al-Dschasira. Es habe Festnahmen gegeben, berichtet die kuwaitische Nachrichtenagentur Kuna unter Berufung auf das Ministerium. Zudem seien zahlreiche Demonstranten und auch elf Polizisten verletzt worden.

Anzeige

- Anzeige -