weather-image
15°

«Philae»-Team: Energie des Mini-Labors dürfte bald verbraucht sein

Darmstadt (dpa) - Zwei Tage nach der abenteuerlichen Landung auf dem Kometen «Tschuri» sind die Arbeitstage für das Mini-Labor «Philae» gezählt. Es wäre unerwartet, wenn morgen noch genügend Energie da sei, sagte Flugdirektor Andrea Accomazzo im Kontrollzentrum der Europäischen Weltraumagentur Esa in Darmstadt. Laut dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Köln wird «Philae» erst mal in den Schlaf versetzt. Möglicherweise könne das Labor Energie tanken, wenn es auf «Tschuri» Richtung Sonne geht.

Anzeige