weather-image
17°

Parlamentswahl in Montenegro startet mit Unregelmäßigkeiten

Podgorica (dpa) - Die Parlamentswahl im EU-Beitrittsland Montenegro hat mit Unregelmäßigkeiten begonnen. Zwei Wahllokale öffneten nicht rechtzeitig, in anderen wurde vereinzelt das Wahlgeheimnis verletzt, berichteten Wahlbeobachter. 500 0000 Wahlberechtigte sind an die Urnen gerufen. Erwartet wird ein erneuter Sieg der Sozialisten, die bereits seit 21 Jahren an der Regierungsmacht sind.

Anzeige