weather-image
26°

Papst sorgt mit Rücktrittsankündigung für Bedauern und Verständnis

Rom (dpa) - Mit Bedauern und Verständnis haben Politiker und Kirchenvertreter aus aller Welt auf die Rücktrittsankündigung von Papst Benedikt XVI. reagiert. Kanzlerin Angela Merkel würdigte Benedikt als einen der bedeutendsten religiösen Denker der Gegenwart. US-Präsident Barack Obama dankte ihm für die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, sprach von einer großen menschlichen und religiösen Geste. Der Papst will sein Pontifikat am 28. Februar beenden.

Anzeige