weather-image
29°

Pakistans Regierung bestellt US-Botschafter ein

0.0
0.0

Islamabad (dpa) - Aus Protest gegen ein islamfeindliches Mohammed-Video aus den USA hat die pakistanische Regierung den amerikanischen Botschafter einbestellt. Die US-Regierung wird in einem offiziellen Schreiben an Botschafter Richard Hoagland zum Handeln gegen die Produzenten des «frevelhaften Films» aufgefordert. Zudem soll sich Washington dafür einsetzen, dass der Streifen von der Internetplattform YouTube gelöscht werde. In Pakistan haben politische und religiöse Gruppen zu Protesten gegen das Schmähvideo aufgerufen. Bei Unruhen in Peshawar wurde ein Mensch getötet.

Anzeige