weather-image
29°

Pakistans Premier distanziert sich von Kopfgeld

0.0
0.0

Islamabad (dpa) - Pakistans Premier Raja Pervez Ashraf hat sich vom Mordaufruf eines Kabinettsmitglieds gegen den Macher des islamfeindlichen Schmähvideos distanziert. Seine Regierung habe mit dem von Eisenbahnminister ausgesetzten Kopfgeld nichts zu tun, sagte der Regierungschef. Der Minister hatte zuvor erklärt, er werde demjenigen 100 000 Dollar zahlen, der den Verantwortlichen für das Video umbringt. Produzent des Films, der den Propheten Mohammed verunglimpft, soll ein in den USA lebender koptischer Christ sein.

Anzeige