weather-image
26°

Pakistanischer Minister setzt Kopfgeld für Macher von Hetzvideo aus

Islamabad (dpa) - Ein pakistanischer Minister hat 100 000 Dollar Kopfgeld auf den Macher des antiislamischen Hetzvideos ausgesetzt. Auf einer Pressekonferenz versprach der Eisenbahnminister des Landes demjenigen die Belohnung, der den Produzenten des Films tötet. Premier Raja Pervez Ashraf und die Partei des Ministers distanzierten sich von dem Mordaufruf. Produzent des Films, der den Propheten Mohammed verunglimpft, soll ein in den USA lebender koptischer Christ sein.

Anzeige