weather-image
24°

Pakistanischer Minister setzt Kopfgeld auf Schmähvideo-Macher aus


Islamabad (dpa) - Ein Mitglied der pakistanischen Regierung hat 100 000 Dollar Kopfgeld auf den Macher des islamfeindlichen Videos ausgesetzt. Eine pakistanische Zeitung berichtete, dass der Eisenbahnminister demjenigen das Geld versprochen habe, der den Verantwortlichen für die «Gotteslästerung» umbringt. Er rief Taliban und Al-Kaida auf, ihn zu unterstützen. Ihm sei klar, dass es eine Straftat sei, zum Mord aufzurufen, sagte der Minister demnach. Es gebe aber keinen anderen Weg, «Gotteslästerern» Furcht einzuflößen.

Anzeige