weather-image

OSZE kritisiert Verlauf der Ukraine-Wahl als «Rückschritt»

Kiew (dpa) - Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa OSZE hat den Verlauf der Parlamentswahl in der Ukraine als demokratischen Rückschritt bezeichnet. Die OSZE-Beobachter kritisierten besonders, dass Oppositionsführerin Julia Timoschenko wegen einer Haftstrafe nicht bei der Abstimmung kandidieren durfte. Dies habe die Auswahl eingeschränkt. Bei der Parlamentswahl liegt die Regierungskoalition von Präsident Viktor Janukowitsch klar in Führung. Boxweltmeister Vitali Klitschko schaffte mit seiner Partei erstmals den Einzug ins Parlament. Die Partei von Julia Timoschenko wurde zweitstärkste Kraft.

Anzeige