weather-image

Osram-Chef: Kann betriebsbedingte Kündigungen nicht ausschließen

0.0
0.0

München (dpa) - Beim neuen Stellenabbau des Lichtkonzerns Osram könnte es auch zu betriebsbedingten Kündigungen kommen. Dies könne er nicht ausschließen, sagte Osram-Chef Wolfgang Dehen in einer Telefon-Konferenz. Im Ausland werde es zu Werksschließungen kommen, nicht aber in Deutschland, sagte Dehen. Osram hatte angekündigt, dass im Zuge eines neuen Sparprogramms noch einmal rund 7800 Jobs gestrichen werden, davon rund 1700 in Deutschland. Zuletzt beschäftigte Osram insgesamt gut 35 000 Menschen.

Anzeige

- Anzeige -